+49 (0) 8509 910 80   ZFT-Seminare

Diesel-Hysterie und kein Ende!

Der Dieselmotor wird in den Medien immer noch als Umweltverschmutzer präsentiert. Dies völlig zu Unrecht, denn der Diesel kann auch sauber!

Diesel-Betrug, Stickoxide, Nachrüstung, Fahrverbot: Medien und selbst ernannte Umweltschützer hacken auf den Diesel ein, die Emotionen kochen hoch. Und eine hoch entwickelte Technologie wird ohne Not kaputt geredet. Natürlich müssen die Hersteller (ggf. durch Nachbesserung) auch einhalten, was sie bei der Typprüfung versprochen haben. Eine Prüfung der Abgase im normalen Fahrbetrieb z.B. war aber bisher nicht Bestandteil der gesetzlichen Vorgaben. Von verschiedenen Seiten wird völlig planlos eine Nachrüstung eingefordert, aber niemand weiß, wie diese überhaupt aussehen soll! Dabei ist klar, dass ältere Motoren vor Euro 6 die heutigen Grenzwerte z.B. für Stickoxidanteile kaum einhalten können. Und dass im normalen Fahrbetrieb die Prüfstandswerte für Verbrauch/CO2 oder andere Abgasanteile kaum erreichbar sind, war seit Jahrzehnten bekannt. Da sollten Medienvertreter und Politik fair bleiben.

 

Natürlich ist es der richtige Weg, die Motoren zukünftig noch sauberer zu machen. Alle Hersteller arbeiten daran und einige haben auch bereits bewiesen, dass das geht – mit entsprechend höherem technischen Aufwand und auch höheren Kosten.

Das Elektrofahrzeug ist kein Allheilmittel und aktuell nur für bestimmte Einsatzzwecke eine echte Alternative. Es steht ganz am Anfang, sowohl bei der Technik als auch bei der Akzeptanz der Autofahrer. Diese neue Antriebstechnik macht auch nur Sinn bei CO2-neutraler Stromerzeugung. Wir werden wahrscheinlich alle irgendwann elektrisch fahren. Aber alles braucht seine Zeit!

Also: Lassen Sie sich nicht verrückt machen:

  • Der Dieselmotor ist deutlich sparsamer als ein vergleichbarer Benzinmotor und noch für lange Zeit unverzichtbar!
  • Er stößt ca. 20 bis 25% weniger CO2 aus und schont dadurch Umwelt und Geldbörse!
  • Vor allem für Vielfahrer gibt es keine wirkliche Alternative! Fahrverbote hin oder her!
  • Neue Diesel sind auch bei Stickoxid-Werten meist sehr gut. Informieren Sie sich vor dem Kauf!
  • Sie können daher ohne schlechtes Gewissen einen neuen Diesel bestellen!
  • Es gibt keinen Anlass zu Panikverkäufen. Und gebrauchte Diesel sind oft ebenfalls eine gute Lösung.
  • Eine Nachrüstung für viele ältere Diesel auf Euro 6-Stand ist technisch oft möglich und in Vorbereitung.
Print Friendly, PDF & Email
  • GTÜ
  • ADAC-Vertragssachverständiger
  • Classic Data
  • BVSK
up